Obedience
www.ralfs-hundelexikon.de

Obedience heißt auf deutsch Gehorsam. Bei dieser Form des Hundesports wird das exakte Befolgen einer Vielzahl von Kommandos trainiert und in Wettkämpfen nachgewiesen. So müssen die Hundeführer mit ihren Hunden unter anderem Leinenführigkeit, Freifolge, das Ablegen in einer Gruppe anderer Hunde, Sitz und Platz aus der Bewegung, Voraussenden des Hundes, Apportieren von zu identifizierenden Gegenständen oder die Kontrolle des Hundes durch den Hundeführer aus der Distanz sowie das Beibehalten der Position, auch wenn der Hundeführer außer Sichtweite seines Hundes ist, beherrschen.
Zu den Wettkämpfen können alle Hunde unabhängig von ihrer Größe und Rasse antreten. Gestartet wird in verschiedenen Klassen (Absolut Beginner, Beginner, Klasse 1, 2 und 3) in Abhängigkeit vom Alter des Hundes und seiner erzielten Wettkampfergebnisse. Die Bewertung erfolgt nach einem recht umfangreichen Regelwerk und Punktesystem durch Kampfrichter.

Buchtipp:    
    Obedience für Einsteiger
Das Lehrbuch für den
neuen Hundesport
Birgit Laser
Gebundene Ausgabe -
110 Seiten (1999)
     

 

Zurück zum Hundelexikon Startseite   Zur Auswahl Hundesport mit Hundeversicherung   ‹bersicht Hunderassen